Weihnachtsmatinee

Sonntag, 8.12.2019

Schule für Musik, Querweg 24

Beginn 11 Uhr 

 

Weihnachtliche Matinee der Schule für Musik

 

Am Sonntag, 8. Dezember 2019 lädt die Schule für Musik e.V. um 11.00 Uhr zu einer Matinee in ihre Räume am Querweg 24 ein. Junge und ältere Schüler präsentieren in ruhiger und entspannter Atmosphäre kleine und größere Stücke, die sie sich im Unterricht auf der Gitarre, der Blockflöte oder dem Klavier erarbeitet haben. Der Eintritt ist frei.

 

 


Musik kennt keine Behinderung

Ein Konzert im Rahmen der Veranstaltungen zum 35jährigen Bestehen der 

Schule für Musik e.V.

Samstag, 9.11.2019

im MultiCult, Paderborn, Maspernplatz

Beginn 20 Uhr, Einlass 19:30 Uhr

Eintritt: 5 € und 7 € 

 

Die Veranstaltung wird freundlicherweise von den Firmen

Connext Vivendi und dem AP Prüfservice unterstützt.

magicband

Seit 1990 gibt es die integrative magicband, und sie ist eines der ältesten existierende Ensembles der Schule für Musik e.V.. 

Es ist kaum zu glauben, die meisten Bandmitglieder sind von Beginn an dabei. 

 

Zu Anfang fast jeder Probe, die regelmäßig am Mittwoch stattfindet, 

sagt Sebastian (auch ein Gründungsmitglied): „Gottseidank, heute ist Mittwoch und Bandprobe“. Die Musizierfreude der magicband ist bis heute ungebrochen. Und ganz besonders strahlen die 

Gesichter der 11 Musikerinnen und Musiker, wenn ein Konzert 

ansteht. Lampenfieber ist in der Gruppe kein Problem, 

denn es gibt keinen Leistungsdruck nur pure Begeisterung.

 

Konzerte hat es in der Vergangenheit sehr viele gegeben und zwar nicht nur im Paderborner Raum, sondern manchmal weit darüber hinaus. Die ungekünstelte Art und der Spaß an der Musik springt sehr schnell auf das Publikum über und zeigt dem Motto des Konzertes entsprechend: Musik kennt keine Behinderung.

 

Oskars Orchester

Die Arrangements bekannter Popsongs und die häufig während der Proben entstandenen Lieder von Oskars Orchester, der zweiten integrativen Band des Abends, haben einen ganz 

besonderen Charme. Ganz gezielt werden die musikalischen 

Fähigkeiten einzelner Musiker auch in solistischen Passagen in den Vordergrund gerückt. Und dann hat man wiederum den Eindruck, es spielt tatsächlich ein kleines Orchester, denn die Klänge von Keyboards, Gitarren und Gesang sind in leichter Mehrstimmigkeit gesetzt und mit viel Liebe und Geduld einstudiert.

 

Die Band Oskars Orchester ist ebenfalls nicht mehr ganz so jung. Seit 2002 spielen die meisten der 9 Bandmitglieder zusammen und feilen unter der Leitung von Ferdinand Heggemann unentwegt an ihrer Musik.


Jubiläumskonzert

Samstag, 15.6.2019

Kapuzinerkirche

Beginn 20 Uhr 

 

Die Schule für Musik wird 35 Jahre und feiert dieses Jubiläum mit einem großen „Tag der Musik“. Am 15. Juni wird es eine Reihe von Veranstaltungen geben. Angefangen von einem Vorspiel in der Karlschule über eine Instrumentenvorstellung am Querweg bis zu einem Konzert in der Kapuzinerkirche.

 

Das Konzert in der Kapuzinerkirche wird ausgerichtet von dem Ensemble für Alte Musik „Redivivus Tramiti“ (Leitung: Heriburg Brauner) und dem Art de Chor (Leitung: Thomas John). Es wird Musik aus dem 13. – 16. Jahrhundert gespielt mit zum Teil wenig bekannten Stücken.

 

Das Repertoire ist vielfältig und beinhaltet in gleicher Weise humorvoll-pikante Studenten- und Trinklieder, feinsinnige Kunst-und Liebeslieder wie auch innige geistliche Musik von Orlando di Lasso, Hans Leo Haßler, Jacob Regnart, Heinrich Schütz und anderen.

Die Veranstaltung beginnt um 20:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Eine Spende wird gerne entgegengenommen.

 


Sing´n´Swing &                                    Miss Marple´s Revival Band

Donnerstag, den 6.6.2019

Kulturwerkstatt, Großer Saal

Paderborn, Bahnhofstraße 64

Beginn 20 Uhr 

Karten gibt es nur an der Abendkasse für 8 € (ermäßigt 5 €).


Sing´n´Swing

Den Frauenchor Sing´n´Swing gibt es nun seit 14 Jahren unter der Leitung von Heiko Isermann und hat sich mittlerweile einen festen Platz in der lokalen Chorszene ersungen. Das umfangreiche Repertoire aus deutsch- und englischsprachigen Pop- und Jazz-Arrangements wird immer mit dem richtigen Maß an Leidenschaft und Begeisterung vorgetragen.

Miss Marple´s Revival Band

Die Jazzformation Miss Marple´s Revival Band hat sowohl Blues- und Jazzklassiker als auch Rock- und Funknummern in ihrem Repertoire.

Die neun Sounddesigner überraschen mit originellen Arrangements für ihre ungewohnte Mischung von Instrumenten. Die Besetzung besteht aus Schlagzeug, Bass, Gitarre, Klavier, zwei Tenorsaxophonen und Gesang.


Deutschland macht Musik...

 

... und wir sind dabei!

Anlässlich des bundesweiten Tages der Musik am 15. Juni bieten wir ein buntes Programm. Wir feiern unser 35-jähriges Musikschulleben. Mit unseren Kooperationspartnern beginnen wir den Tag mit einer Matinee um 11 Uhr in der Musikschule Moll, gefolgt von einem Konzert der Musikkinder der Karlschule um 14 Uhr, einer Instrumentenrallye am Querweg um 16 Uhr und einem bunten Abschluss an unserer Musikschule.

BandEvent 2019


Am 23. Februar 2019, Beginn: 20:00 Uhr

im MultiCult, Paderborn, Maspernplatz

Eintritt: 4 € und 7 €

Reset

Die jungen Musiker von Reset sind zwar zur Zeit fast alle mit ihrem Abitur am Theo beschäftigt, lassen es sich aber trotzdem nicht nehmen, als quasi Top Act dem MultiCult tüchtig einzuheizen.

 

Der Radiosender „Dein FM“ beschreibt die Musik der 6 jungen Musiker aus Paderborn bei einem Interview anlässlich Vorstellung ihrer CD: „Und ganz ehrlich: das ist ´ne Schülerband, klingt aber wie ´ne Newcomer-Band aus den USA“.

 

Die Band ist in Paderborn und Umgebung kein unbeschriebenes Blatt mehr, sondern brillierte in den vergangenen Jahren bei den regelmäßigen Veranstaltungen der Schule für Musik e. V., bei den Benefizkonzerten des Theodorianums und bei Dorf- und Stadtfesten in der Region. Im letzten Jahr war Reset musikalischer Botschafter der Stadt Paderborn in der polnischen Partnerstadt Przmysl und glänzte zu Libori auf dem Franz-Stock-Platz.

  

 

Reset, das sind: Matthias Brunn (Gesang / Gitarre), Constantin Damke (Keyboard / Gesang), Tim Engler (Bass), Justus Hofmann (Gesang / Gitarre), David Niggemeier (Drums) und Philipp Westermayer (Gitarre).

Another You

Another You, benannt nach dem Titel des John Mayer-Songs „Another You“, interpretiert unterschiedliche Songs der jüngeren und nicht mehr ganz so jungen Rock-, Pop- und Jazzmusik. Die Band hat inzwischen einen unverkennbar eigenen Stil gefunden. Die Musikerinnen und Musiker um die ausdrucksstarke Sängerin Anne Fernandez Diaz präsentieren im MultiCult ein abwechslungsreiches Programm mit dem sie bereits im vergangen Jahr auf dem Dorffest in Elsen und dem Riemekefest begeisterten. Die groovige Rhythmusgruppe wird von einem 4stimmigen Bläsersatz kraftvoll ergänzt.

 

Another You, das sind: Clemens Bakalara (Gesang / Gitarre), Susanne Bankstahl (Klarinette), Jürgen Brunn (Gesang / Gitarre), Anne Fernandez Diaz (Gesang), Benedikt Gockel-Böhner (Trompete), Christina Grosche (Gesang / Posaune), Matthias Lutz (Saxophon), Daniel Lyder (Schlagzeug), Jörg Westermayer (Bass) und Moritz Westermayer (Klavier).


Schule für Musik e.V. freut sich über eine Spende der Sparkasse Paderborn

von links nach rechts: hintere Reihe:

Valentin mit Mama Sarah, Simon mit Papa Ruben, Kasper mit Mama Susanne, Luise mit Papa Andreas, Mama Antje, Papa Ralf, Mama Angelique, und mit Sparkassenschwein Petra Kraatz (SfM)  und Michael Hachmeyer

Vordere Reihe: Joshua, Jakob, Hannah, Oliver mit Mama Ingrid, Mathilda, Jette und Felix und im Körbchen Euline Klimperbein

Es wird laut und quirlig am Querweg.

Die Kinder und Eltern des Eltern-Kind-Kurses EULINE KLIMPERBEIN

der SCHULE FÜR MUSIK E.V. probierten gleich die neuen Instrumente für den Elementarbereich aus, deren Anschaffung durch die Spende von der Sparkasse Paderborn-Detmold in Höhe von 750,- € und den Zuschuss von 250,-€ seitens der Schule für Musik möglich war.

Herr Michael Hachmeyer von der Sparkasse Paderborn-Detmold überzeugte sich mit seinen beiden Töchtern vom Einsatz des Equipments und überreichte nochmal symbolisch das Sparschwein an die Vorsitzende und Musikpädagogin der Schule für Musik e.V.

Petra Kraatz.